Über uns

altDie Lopper Kesselbau GmbH ist im Jahre 1989 gegründet worden. Ziel war es, spezielle Techniken der Holzverbrennung zu entwickeln und zukunftsweisende Holzvergaserkessel auf den Markt zu bringen. Aus diesen Anfängen konnte sehr schnell zur Marktspitze aufgeschlossen werden.

Unsere Kesselschmiede stammen aus Familien, die schon seit Generationen in Niederbayern leben. Bedächtig, beharrlich und für stressige Akkordarbeit völlig ungeeignet, schichten sie ihre Tagesarbeit säuberlich aufeinander sowie die Holzscheiter hinter dem Haus. Kesselschmied sein heißt, genialer Konstrukteur, Handwerker, Mathematiker und Künstler in einem zu sein. Kesselschmied sein setzt aber auch ein großes Maß an Engagement unserer Kundschaft gegenüber voraus, denn nur zufriedene Kunden empfehlen uns weiter. Langfristig müssen fossile und atomare Energien wieder durch Erneuerbare Energien abgelöst werden, um die Lebensgrundlagen auf der Erde auch für kommende Generationen zu bewahren und moderne Holzfeuerungen können mit öl- oder Gaskesseln durchaus mithalten.

Holz ist ein erneuerbarer Energieträger, CO2-neutral und wächst vor allem innernützlicher Frist nach. Dies alles dient dem Klimaschutz. Der Wald hat aber auch heute noch ein ungenutztes Energiepotential, auch Arbeitsplätze und vor allem Wertschöpfung im eigenen Lande. Dies alles waren Voraussetzung und Motivation, eine eigene Firma, die Lopper Kesselbau zu gründen, die sich vor allem mit der Holzfeuerung beschäftigt. Die Gründung wurde 1985 durchgezogen und wir haben einen österr. Kesselhersteller als Generalvertretung für den Schweizer Markt in unser Verkaufsprogramm aufgenommen.

Die Erfahrungen und vor allem die Gegebenheiten und Veränderungen am Markt haben dazu geführt, dass sich die Lopper Kesselbau eigene Konzepte, eigene Entwicklungen und vor allem eigene Ideen, wie ein Holzkessel auszusehen hat, geführt. Diese eigenen Konzepte wollten wir mit einem kleinen Produktionsbetrieb auch umsetzen, diesen haben wir in Bayern gefunden.

 

Diese metallverarbeitende Werkstatt hat einige Jahre für die Lopper Kesselbau Kessel produziert und wir konnten diesen Betrieb nach 3 Jahren auch käuflich übernehmen. Heute ist die Lopper Kesselbau ein Betrieb mit rund 50 Mitarbeitern, der eine Vertriebsstruktur im deutscheurop. Raum aufgebaut hat, aber auch Länder wie Italien, Frankreich, Holland und Norwegen gehören heute zur Kundschaft der Lopper Kesselbau in Bayern.

Unsere kessel werden individuell und auftragsbezogen gefertigt. Unser Standard ist die Individualität. Unser Kunde sagt uns, was er gerne haben möchte.

Die Kessel werden in unserem eigenen Betrieb zugeschnitten, gekantet, zusammengeschweißt, mit der Brennkammer bestückt, die Verkleidung montiert, selbst die Elektronik wird von uns selbst im Haus gebaut. Dies alles ist der Grund, warum wir einen sehr hohen Qualitätsstandard halten und garantieren.

Die Lopper Kesselbau verfügt heute über ein Sortiment an Stückholzkesseln, Hackschnitzelkesseln und Pelletkesseln im Leistungsbereich von 15 bis 1000 kW. Auch Zubehör wie Pufferspeicher, Mischerstationen, Hebelungen, Fördersysteme für Hackschnitzel und Pellets gehören heute selbstverständlich in unser Verkaufsprogramm. Zu unserem Kundenkreis gehören alle Leute, die in irgendeiner Art und Weise mit Holz, respektive Wald zu tun haben, dies sind natürlich Landwirte, Bauern, Förster, aber auch holzverarbeitende Betriebe wie Schreinereien, Zimmereien, Dachdecker und auch Bauunternehmer, die ihre Energieprobleme auf andere Art und Weise lösen wollen.

Die Zukunft der erneuerbaren Energien liegt sicherlich im Wesentlichen noch in der Landwirtschaft. Der Trend, der sich bereits abzeichnet, der vom Landwirt zum Energiewirt führt, ist unverkennbar. Die Lopper Kesselbau beobachtet diese Strömungen sehr genau und führt bereits intern Versuche mit andersartigen Biomassebrennstoffen durch. Damit, wenn sich ein Energieträger etabliert, Lopper Kesselbau vorbereitet ist.